Veränderungen fordern uns heraus

Egal, ob es um konkurrenzierende Medien oder Vertriebskanäle geht, das Buch und seine Handelsbranche haben es derzeit schwer. Auch die ersten Zahlen für das Jahr 2017 weisen, laut Branchen-Monitor BUCH, auf ein leichtes Minus hin. Trotzdem bleibt der stationäre Buchhandel mit knapp 50% Umsatzanteil der stärkste Absatzkanal und damit der wichtigste Handelspartner der Verlage. Wenn die Kaufintensität der verbliebenen Buchkäufer über die Handelsbilanz entscheidet, bedarf es einer entsprechenden Auswahl in den Sortimenten. Dies ist unser vertrieblicher Auftrag.

Es bringt wenig, rückwärts zu schauen und den guten alten Zeiten nachzutrauern, doch es gilt funktionierende Werkzeuge und Prozesse im Blick zu behalten, wenn es um die Planung und Gestaltung aktueller vertrieblicher Maßnahmen geht. Unsere Vertriebserfahrung und kreative Ideen sind die beste Voraussetzung für erfolgreiche Vertriebsstrategien. Denn eines bleibt gewiss: der Buchhandel lebt vom Neuen, dem Frischen und Fremden.

Vertrieb für ZWEI bereist den deutschen Buchhandel, wobei uns die Frage nach der Effektivität der vertrieblichen Maßnahmen leitet. Wenn auch Sie über die Optimierung Ihres Vertriebes nachdenken, freuen wir uns über Ihre Anfrage, denn: It takes two to tango!

Vertrieb für ZWEI im Januar 2018