Kompetente Vielfalt

Der Buchhandel lebt von gedruckter Vielfalt. Ehrliche Kompetenzen und die richtige Ansprache der Endkunden entscheiden über den Erfolg von Produkten und Programmen. Der Verleger, Georg Reuchlein, (Goldmann, Luchterhand) verabschiedete sich unlängst mit folgenden Worten in seinen Ruhestand:

„Ich frage mich manchmal, ob wir nicht alle zu sehr das Gleiche machen, ob wir nicht versuchen müssen, den Leser, den Buchhändler, auch uns selbst zu überraschen, etwas mutiger zu werden.“ (Börsenblatt, 24.05.2018)

Gefragt sind einzigartige Angebote und Konzepte, die durch ihre Innovationskraft begeistern. Die Rahmenbedingungen hierfür sind gut. Die Digitalisierung ist nahezu abgeschlossen und die Zuwachsraten im eBook stagnieren. Das Medium Buch hat Leser verloren, aber es lebt und profitiert von Veränderungsprozessen, wie dem lebenslangen Lernen, bei der Stärkung der Selbst- und Informationskompetenz seiner Leser.

Die Stimmung in den Sortimenten ist positiv. Der Freiburger Verleger, Manuel Herder, Mehrheitsgesellschafter bei Thalia, regte in einem Interview kürzlich an:

„Ich glaube, zu den wichtigsten Aufgaben in den Verlagen und Buchhandlungen gehört es, die jungen Kolleginnen und Kollegen machen zu lassen, an sie abzugeben und ihnen zu vertrauen.“ (Börsenblatt, 01.03.2018)

Die Verantwortung für die Zukunft des Lesens liegt in den Händen beider Buchhandelspartner. Die Vielfalt einzuschränken nutzt niemandem in einer Branche, deren Berufsbild Kreativität und kritisches Denken erfordert. Auch die aktuelle Diskussion um VLB-TIX zeigt es exemplarisch: digitale Medien ergänzen die gedruckte Vielfalt, aber sie sind nicht in der Lage diese vollständig zu ersetzen.

André Jünger, Mitinhaber der Verlage Gabal und Jünger Medien, formulierte es so:

„Wir werden im Kampf um Aufmerksamkeit, Zeit und Budgets nur bestehen, wenn wir ihn gemeinsam aufnehmen. Wenn es uns in Teamwork gelingt, für Buchhandelskunden echte Mehrwerte zu schaffen.“ (Börsenblatt, 24.05.2018)

Kompetente Vielfalt braucht unser Engagement, damit der Buchhandel auf seinem Erfolgskurs bleibt.

It takes two to tango!

 

Wir sind Mitglied des Börsenvereins