Bericht Börsenblatt.net, 5.6.2020

Digitale Events für Handel und Verlage

Konkurrenz für Zoom und Microsoft Teams aus der Buchbranche: Vertrieb für ZWEI und Digitalkiez Media bieten ab sofort eine Lösung für Online-Veranstaltungen im Buchhandel an. Das Videomeetingtool ist browserbasiert.

Der Service lässt sich für Einzelevents und als Abonnement buchen.

„Wir freuen uns, dass wir für unser Angebot und die Professionalisierung von Online-Vorträgen und Lesungen, mit Digitalkiez Media ein junges, kreatives Start Up gewinnen konnten. Da bis auf weiteres nicht absehbar ist, ab wann Autorenlesungen im Buchhandel vor Ort wieder regulär stattfinden können, bieten wir mit der Digitalen Bühne eine zusätzliche Möglichkeit, die Leserschaft zeitnah und überregional zu erreichen“, so Till Hohlfeld, Vertrieb für ZWEI. Das Angebot stehe allen Interessenten aus Verlagen und Handel offen.

„Digitalkiez ermöglicht es Buchhandlungen und Verlagen eigene Online-Veranstaltungen im Corporate Design des jeweiligen Unternehmens umzusetzen. Die Digitale Bühne ist einfach und kostengünstig individualisierbar und verfügt zusätzlich über die Option einer Bezahlfunktion, für Ticketverkäufe und Spenden.“, erläutert Marco Gagliano, Gründer von Digitalkiez Media.

  • Die Vorabinstallation einer Software sei nicht nötig.
  • Events können Live gestreamt werden, so Hohlfeld gegenüber Börsenblatt online.
  • Das Hosting erfolge über deutsche und europäische Server.
  • Benötigt wird nur übliche Hardware (Webcam, Mikrofon)

„Selbstverständlich gehen wir davon aus, dass das Angebot von digitalen Lesungen und Vorträgen sich im Handel und bei den Verlagen dauerhaft als zusätzliche Option im Interesse der Leser*innen und der Autor*innen etablieren wird. Aus ökonomischer und ökologischer Sicht ist dies eine positive Weiterentwicklung der klassischen Leseveranstaltung und mit dieser kombinierbar.“

Weitere Informationen unter: www.vertriebfuerzwei.de und www.digitalkiez.de/media/.

Quelle: Börsenblatt.net