Frühjahrsreise im Lockdown

Buchvertrieb: Frühjahr im Lockdown

Wenn selbst das Branchenmagazin des Börsenvereins des deutschen Buchhandels (Heft 7, 2021) von „wirtschaftlicher Not“ spricht, ist die Lage ernst. Der verlängerte Lockdown zehrt an den Reserven des stationären Handels und treibt gleichzeitig den Online-Umsatz in die Höhe. Auch auf Vertriebsseite ändern sich die Abläufe und Prioritäten, denn die Frühjahrsreise…

weiterlesen

Jahresrückblick 2020

Jahresrückblick 2020 im Buchhandel

Der Sortimentsbuchhandel ist mit 46,2% (+0,4% in 2019)* der wichtigste Vertriebskanal für das gedruckte Buch. Das Bestellverhalten des Handels entwickelt sich dabei zunehmend kleinteilig und auch der Barsortimentsanteil, als Bezugsweg für das Sortiment, wächst nach wie vor. Auch die Zentralisierung im Einkaufsverhalten ist ein Trend, auf den es sich einzustellen…

weiterlesen

Nachlese

Lichtblicke im Buchhandel

Wir staunten nicht schlecht, als am Frankfurter Messemittwoch das Börsenblatt des deutschen Buchhandels titelte: „Schwerpunkt Markt und Macht – Wie sich die Kräfteverhältnisse in der Buchbranche verschieben“ (Quelle: BB, Heft 42, 16.10.2019) Ein mutiger Schritt und ein klares Statement zur rechten Zeit. Die Verlegerin Karin Schmidt-Friedrichs, ab dem 26.10.2019 neue…

weiterlesen

Auf dem Weg nach Frankfurt

Buchmesse: Der Buchhandel wächst wieder!

Der Buchhandel wächst wieder! „Positive Ergebnisse, wohin man auch schaut“ resümierte das Börsenblatt des Deutschen Buchhandels hinsichtlich der aktuellen Zahlen des Jahresbetriebsvergleichs. Um 1,6 % wuchsen im Jahr 2018 die Einnahmen und die Betriebshandelsspanne verbesserte sich ebenfalls um einen halben Prozentpunkt. Während sich die kleinen Betriebe über die kaufkräftigste Kundschaft…

weiterlesen

Wendepunkt

Buchhandel lebt von Vielfalt

„Wendepunkt“, „Kleine Sensation“, „Über den Berg“, so lauteten die Schlagzeilen der Presse, nachdem der Börsenverein des deutschen Buchhandels am 06.06.2019 die aktuellen Wirtschaftszahlen der Buchbranche vorgestellt hatte. Wachstum um 1% gegenüber dem Vorjahr, satte 300.000 Exemplare mehr, und das gerade bei den verloren geglaubten jungen Käuferschichten! Vor allem den Segmenten…

weiterlesen

Gute Nachrichten in stürmischer Zeit

Der deutsche Buchmarkt wächst

Um durchschnittlich 0,4% wird der deutsche Buchmarkt, nach der aktuellen Studie “German Entertainment & Media Outlook 2018−2022”, der Frankfurter Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC), in den kommenden 4 Jahren wachsen. Der schrumpfende Publikumsmarkt und Print-Umsatz wird demnach durch eine kräftig steigende eBook-Nachfrage im Bildungsbereich (sic!) mehr als ausgeglichen. Auch die Förderung der…

weiterlesen

Kompetente Vielfalt

Attraktive Sortimente im Buchhandel

Der Buchhandel lebt von gedruckter Vielfalt. Ehrliche Kompetenzen und die richtige Ansprache der Endkunden entscheiden über den Erfolg von Produkten und Programmen. Der Verleger, Georg Reuchlein, (Goldmann, Luchterhand) verabschiedete sich unlängst mit folgenden Worten in seinen Ruhestand: „Ich frage mich manchmal, ob wir nicht alle zu sehr das Gleiche machen,…

weiterlesen

Veränderungen fordern uns heraus

Effizienz der vertrieblichen Maßnahmen ist wichtig

Egal, ob es um konkurrierende Medien oder Vertriebskanäle geht, das Buch und seine Handelsbranche haben es derzeit schwer. Auch die ersten Zahlen für das Jahr 2017 weisen, laut Branchen-Monitor BUCH, auf ein leichtes Minus hin. Trotzdem bleibt der stationäre Buchhandel mit knapp 50% Umsatzanteil der stärkste Absatzkanal und damit der…

weiterlesen