BUCHMARKT, VOM 23.05.2021

“BM: Große Verlage haben doch aber mehr Vertriebs- und auch Marketingpower?

Sabine Schmieder: Die Marketingpower kommt in erster Linie von den AutorInnen selbst. Stories werden bis zu 20.000 mal angesehen, Posts werden bis zu 60.000 geliked. So entsteht ein Bedarf aus sich heraus. Die Presse ist dank der guten Geschichte, dank des innovativen Verlagsmodells und natürlich dank der großartigen Arbeit unserer Freundin Claudia Uhr, sehr interessiert. Und so wird immer mehr Bedarf an dem Werk geschaffen. Und mit dem Vertriebsteam „Vertrieb für Zwei“ haben wir eine ebenfalls sehr bewegliche und innovative Ergänzung für uns gewonnen. So ist der Handel bereits informiert und die ersten Order treffen bereits ein.”

Zum Interview